Steuerliche Gestaltung bei der Entsendung von Mitarbeitern ins Ausland

Steuerliche Gestaltung bei der Entsendung von Mitarbeitern ins Ausland

38.00 

Reise buchen oder Artikel kaufen!

Artikelnummer: 6909800106723427 Kategorien: ,

Beschreibung

Diplomarbeit aus dem Jahr 1999 im Fachbereich BWL – Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Note: 2,0, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main (Unbekannt), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Einleitung: International tätige Konzerne stehen heutzutage häufig vor dem Problem, daĂź neben der globalen VerfĂĽgbarkeit von Kapital auch ein immer größer werdender Bedarf an weltweit verfĂĽgbaren Fach- und FĂĽhrungskräften besteht. Aus diesem Grund ist es fĂĽr solche Unternehmen wichtig, den Produktionsfaktor Arbeit ĂĽberall ohne Einschränkungen einsetzen zu können. Die Entsendung von FĂĽhrungs- und Spitzenkräften in ausländische unselbständige Betriebstätten oder rechtlich selbständige Tochtergesellschaften hat in den letzten Jahrzehnten stark an Bedeutung gewonnen. Die Ă–ffnung des europäischen Arbeitsmarktes fĂĽr Einwohner ihrer Mitgliedsstaaten hat sein ĂĽbriges dazu getan. So kann es fĂĽr einen inländischen Arbeitgeber von Interesse sein, seine Arbeitnehmer fĂĽr einen befristeten Zeitraum in seine ausländischen Betriebsstätten oder Beteiligungsgesellschaften zu entsenden, damit das im Unternehmen vorhandene Wissen weltweit effektiv eingesetzt werden kann. In dieser Arbeit befaĂźt sich der Verfasser mit der steuerlichen Situation einer Entsendung von Mitarbeitern inländischer Arbeitgeber auf deren Weisung ins Ausland. Er behandelt dabei lediglich eine zeitlich begrenzte Abordnung und keine permanente Versetzung des Mitarbeiters. Um einen eindeutigen Rahmen zu schaffen, beschränkt sich der Verfasser auĂźerdem auf die EinkĂĽnfte aus nichtselbständiger Arbeit, die der Arbeitnehmer fĂĽr seine Tätigkeit während der Entsendung erhält. Pensionszahlungen oder andere VergĂĽtungen fĂĽr frĂĽhere Arbeitsverhältnisse werden in dieser Arbeit nicht berĂĽcksichtigt. Andere Einkunftsarten werden, soweit sie fĂĽr das Verständnis wichtig sind, am Rande erwähnt. Gang der Untersuchung: In einem ersten Schritt beschreibt der Verfasser das grundlegende Problem, wenn Steuersysteme unterschiedlicher Länder aufeinandertreffen und die damit möglicherweise verbundene Entstehung einer steuerlichen Mehrbelastung, wenn ein Mitarbeiter eines inländischen Unternehmens in dessen ausländischer Betriebsstätte oder Tochtergesellschaft tätig wird. Auf dem Besteuerungsrecht der Bundesrepublik Deutschland aufbauend, wird in einem zweiten Schritt die Möglichkeiten erläutert, wie solch eine Doppelbesteuerung vermieden oder zumindest gemindert werden kann. Dabei sind zwei verschiedene Regelungen zu unterscheiden. Einmal, wenn ein Mitarbeiter in ein Land abgeordnet wird, mit dem die Bundesrepublik Deutschland keinerlei Abkommen zur Vermeidung einer Doppelbesteuerung geschlossen hat und im anderen Fall, wenn ein solches Abkommen existiert. Eine Betrachtung von Entsendungen aus Sicht des Arbeitgebers (in Hinblick auf die Betriebsausgabenproblematik) wird aus GrĂĽnden der Komplexität dieses Gebietes in dieser Arbeit nicht angesprochen. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: 1.INHALTSVERZEICHNISA 2.ABKĂśRZUNGSVERZEICHNISD 3.EINLEITUNG1 3.1PROBLEMSTELLUNG1 3.2UMFANG DER ARBEIT1 4.DAS VERHĂ„LTNIS DER STEUERSYSTEME VERSCHIEDENER LĂ„NDER ZUEINANDER2 4.1SOUVERĂ„NITĂ„TSPRINZIP2 4.2PRINZIPIEN ZUR GRUNDSĂ„TZLICHEN ABGRENZUNG DER STEUERHOHEIT2 5.PROBLEMATIK DER DOPPELBESTEUERUNG4 5.1BEGRIFF UND DEFINITION DER DOPPELBESTEUERUNG4 5.2Ă–KONOMISCHE WIRKUNG DER DOPPELBESTEUERUNG6 5.3METHODEN ZUR VERMEIDUNG DER DOPPELBESTEUERUNG7 5.3.1FREISTELLUNGSMETHODE8 5.3.2ANRECHNUNGSMETHODE9 5.3.3ABZUGSMETHODE11 5.3.4PAUSCHALE STEUERERMĂ„ĂźIGUNGEN11 6.DAS BESTEUERUNGSRECHT IN DER BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND12 6.1ARTEN DER UNBESCHRĂ„NKTEN STEUERPFLICHT UND DEREN BESTIMMUNGSMERKMALE12 6.1.1ORIGINĂ„RE UNBESCHRĂ„NKTE STEUERPFLICHT ( 1 ABS. 1 ESTG)12 6.1.1.1WOHNSITZ ( 8 AO)13 …

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
error: Content is protected !!