Sind die Corona-Ma├čnahmen auf philosophischer Sicht freiheitsberaubend?

Sind die Corona-Ma├čnahmen auf philosophischer Sicht freiheitsberaubend?

15.95 

Reise buchen oder Artikel kaufen!

Artikelnummer: 6909800032328289 Kategorien: ,

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2021 im Fachbereich Philosophie – Praktische (Ethik, ├ästhetik, Kultur, Natur, Recht, …), Note: 2,7, Johann Wolfgang Goethe-Universit├Ąt Frankfurt am Main, Sprache: Deutsch, Abstract: Die folgende Ausarbeitung untersucht, ob die getroffenen Ma├čnahmen w├Ąhrend der Pandemie nach Hegelschem Freiheitskonzept, freiheitsberaubend sind. Zun├Ąchst wird der Begriff ┬┐Freiheit┬┐ in der Philosophie definiert. Anschlie├čend wird die Freiheitsphilosophie von Hegel erl├Ąutert, um im abschlie├čenden Kapitel die Frage der Ausarbeitung beantworten zu k├Ânnen. Unsere Welt durchlebt heute eine au├čergew├Âhnliche Zeit. 2020 war ein Jahr, in dem Menschen mit Angst und Sorgen leben musste und immer noch leben. Die globale Epidemie hat unsere Welt und die Menschheit ver├Ąndert. Es finden Demonstrationen gegen die getroffenen Ma├čnahmen auf der ganzen Welt statt. Einige sehen die Ma├čnahmen als einen Eingriff in ihre Freiheit und wollen sich weder impfen lassen, noch Masken tragen. Die derzeitige Situation auf der Welt bewegt uns ├╝ber das Thema Freiheit nachzudenken. Im Konflikt zwischen Gesellschaft und Individuum ist es eine langj├Ąhrige ethische und politische Debatte, ob den W├╝nschen des Individuums oder dem gesellschaftlichen Nutzen Vorrang einger├Ąumt werden soll.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
error: Content is protected !!