‘Ophelia’ von Georg Heim – Eine Gedichtanalyse

‘Ophelia’ von Georg Heim – Eine Gedichtanalyse

15.95 

Reise buchen oder Artikel kaufen!

Artikelnummer: 6909800103448664 Kategorie:

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Germanistik – Neuere Deutsche Literatur, Note: 2+, Johann Wolfgang Goethe-Universit├Ąt Frankfurt am Main, 3 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: ‘Das Wasser sei das triste, Melancholie weckende Element, das Element der Verzweiflung und des ausgesprochen weiblichen Todes.’ Hier schreibt Gaston Bachelard ├╝ber den ‘Complexe d’Oph├ęlie’. Er geht hierbei auf Shakespeares Ophelia in seinem 1600-1601 verfassten Drama ‘Hamlet’ ein, die ihren Tod durch Ertrinken findet. ├ťber 300 Jahre sp├Ąter nimmt unter anderem Georg Heym dieses Thema in seinem Gedicht ‘Ophelia’, das 1911 in seinem ersten Gedichtband ‘Der ewige Tag’ erscheint, wieder auf. Dieses Werk gilt als das erste bedeutsame Zeugnis des lyrischen Expressionismus. Im Gegensatz zu anderen Gedichten, die sich auf den Ophelia Komplex beziehen, gibt Heym ihr ihre K├Ârperlichkeit zur├╝ck und h├Ąlt sich n├Ąher an Shakespeares Original. Doch Georg Heym versch├Ânt die Situation nicht, er beschreibt zumindest im ersten Teil den schlimmen Zustand der Wasserleiche und nimmt keine R├╝cksicht auf den Leser. Das Nest von Wasserratten (1), der lange, wei├če Aal (13) oder die Flederm├Ąuse (10) l├Âsen Ekel und Schauer bei den Menschen aus. In der zweiten Strophe wechselt die Beschreibung und es wird die Landschaft, die Ophelias Leiche durchschwimmt, beschrieben. Hier schlie├čt Heym die Industrialisierung mit ein und gibt dem Gedicht eine apokalyptische, endzeitliche Stimmung, die, neben der h├Ąufigen Verwendung von Farben aus dem Gebiet der Malerei, typisch f├╝r Heym und den fr├╝hen Expressionismus sind. Doch mit welchen Mitteln Georg Heym dies verwirklicht und mit welchem Ziel er diese moderne Welt mit einbezieht, soll folgende Analyse seines Gedichts ‘Ophelia’ darstellen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
error: Content is protected !!