Gedichtanalyse zu Paul Flemings ‘An Sich’

Gedichtanalyse zu Paul Flemings ‘An Sich’

15.95 

Reise buchen oder Artikel kaufen!

Artikelnummer: 6909800103416161 Kategorien: ,

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Germanistik – Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,3, Johann Wolfgang Goethe-UniversitĂ€t Frankfurt am Main, Sprache: Deutsch, Abstract: ‘Nichts Böses kann dem guten Menschen zustoßen: GegensĂ€tze lassen sich nicht verschmelzen. […] so Ă€ndert der Ansturm widriger Ereignisse nicht eines tapferen Mannes Charakter; er verharrt in seiner Haltung, und was immer geschieht, paßt er seinem persönlichen Wesen an; er ist nĂ€mlich mĂ€chtiger als alle Geschehnisse von außen.’ So schreibt es Seneca in seinen Philosophischen Schriften aus dem 1. Jahrhundert v. Chr. Die stoische Philosophie kennzeichnet sich vor allem durch eine ‘freie Selbstbestimmung zu einem natur- und daher vernunftgemĂ€ĂŸen Leben.’ Dem Stoizismus der Antike folgt im 17. Jahrhundert mit Justus Lipsius der sogenannte >Neustoizismus Selbstbeherrschung

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
error: Content is protected !!