Fridolin, der freche Dachs

Fridolin, der freche Dachs

9.99 

Reise buchen oder Artikel kaufen!

Artikelnummer: 6909800028450271 Kategorien: ,

Beschreibung

Fridolin der Dachs wird frech Wenn der Dachs Fridolin nicht vom Fuchs Isolein aus seiner behaglichen H├Âhle im Hullerbuschwald vertrieben worden w├Ąre, h├Ątte er der ber├╝hmteste Dachs werden k├Ânnen: n├Ąmlich das faulste, griesgr├Ąmigste und einsiedlerischste Exemplar seiner Gattung. Nun aber muss er eine neue ebenso sch├Âne Wohnung finden, und dabei f├╝hrt er die ganze Familie Ditzen, sogar die artige Tochter M├╝cke, an der Nase herum. Diese Geschichte schrieb Hans Fallada f├╝r seine Tochter Lore, genannt M├╝cke, als Geschenk zu Weihnachten 1944. An eine Publikation war damals nicht zu denken, das selbstgebastelte B├╝chlein sollte “allein f├╝r die M├╝cke bestimmt” sein. Deshalb verzichtete Fallada beim Gebrauch seines Namens auf die sonst strikt eingehaltene Trennung zwischen dem Privatmann Ditzen und der ├Âffentlichen Person Fallada. Die erste Buchausgabe erschien 1955 im Verlag Heinrich Scheffler, Frankfurt am Main. Doch in dieser Ausgabe, wie in allen sp├Ąteren, denen sie zugrunde gelegt wurde, gibt es Texteingriffe, die Verweise auf Nazizeit und Krieg verwischen. Allein die Ver├Âffentlichung der Geschichte in der von G├╝nter Caspar besorgten Werkausgabe brachte den authentischen Text nach dem Typoskript, das Anna Ditzen zur Verf├╝gung gestellt hatte. Der vorliegende Band folgt dieser Fassung.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
error: Content is protected !!