Die Vinland Sagas und L┬┐Anse aux Meadows

Die Vinland Sagas und L┬┐Anse aux Meadows

17.95 

Reise buchen oder Artikel kaufen!

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Geschichte Europa – and. L├Ąnder – Mittelalter, Fr├╝he Neuzeit, Note: keine, Johann Wolfgang Goethe-Universit├Ąt Frankfurt am Main (Philosophie und Geschichtswissenschaften), Veranstaltung: Erinnerung und Realit├Ąt der Wikingerzeit ┬┐ das Beispiel Adam von Bremen, Sprache: Deutsch, Abstract: Wo befand sich Vinland? Diese scheinbar einfache Frage wird wahrscheinlich nie eindeutig zu kl├Ąren sein. Der Name Vinland steht dabei in einem gr├Â├čeren Zusammenhang nicht nur f├╝r eine nordische Siedlung, sondern f├╝r die Entdeckung Amerikas durch die Wikinger bereits um das Jahr 1000 herum. In einer ├╝ber 300 Jahren andauernden Diskussion wurden die verschiedensten Orte entlang der Nordk├╝ste Amerikas vermeintlich als Vinland der Sagas identifiziert. Dabei ist zu bedenken, dass die gesamte Quellenlage recht d├╝rftig ist. Abgesehen von einzelnen Verweisen in unterschiedlichen Quellen beruhen die wesentlichen Erkenntnisse auf zwei isl├Ąndischen Sagas, der Eir├şks saga rau├░a (ES) und der Gr├Žnlendinga saga (GS), die zusammen auch als Vinland Sagas bezeichnet werden. ├ťber die genaue Entstehungszeit ist wenig bekannt, aber es gilt als sicher, dass die Sagas erst 150-300 Jahre nach den Ereignissen niedergeschrieben worden sind. Inwieweit die beiden Sagas also als verl├Ąssliche Quellen gesehen werden k├Ânnen, muss daher erst noch n├Ąher er├Ârtert werden. Neben diesen schriftlichen Quellen fehlte allerdings lange Zeit ein eindeutiger Beleg f├╝r die fr├╝he Entdeckung Amerikas durch die Wikinger. Das ├Ąnderte sich 1961 mit der Auffindung einer Wikingersiedlung in Nordamerika durch den norwegischen Arch├Ąologen Helge Ingstad. Im Zeitraum von 1961-1968 wurden unter der Leitung von Helge und Anne Stine Ingstad mehrere Ausgrabungen bei L┬┐Anse aux Meadows an der ├Ąu├čersten Nordspitze Neufundlands durchgef├╝hrt. Diese Ausgrabungen brachten letztlich unwiderruflich den arch├Ąologischen Beweis f├╝r die Entdeckung und versuchte Besiedlung Nordamerikas durch die Wikinger. Die Frage nach der Aussagekraft der Vinland Sagas bleibt allerdings weiterhin offen. Lassen sich ├╝berhaupt die Ergebnisse der Ausgrabungen bei L┬┐Anse aux Meadows und die Aussagen der Sagas zu einem einheitlichen Bild zusammenf├╝gen? Oder widersprechen sich vielmehr die schriftlichen Quellen und die arch├Ąologische Funde? Um diesen Frage nachzugehen ist es n├Âtig, sich kritisch mit den beiden ┬┐Quellen┬┐ auseinanderzusetzen. Dabei ist die besondere Art der Quellen, einerseits in der literarischen Erz├Ąhlform der Sagas und andererseits als arch├Ąologische Fundst├Ątte, zu beachten. Auf deren Eigent├╝mlichkeiten wird in der Auswertung und der methodischen Vorgehensweise in den einzelnen Abschnitten n├Ąher eingegangen werden.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
error: Content is protected !!