Der beschriebene T├Ąnnling

Der beschriebene T├Ąnnling

4.80 

Reise buchen oder Artikel kaufen!

Artikelnummer: 6909800031970969 Kategorien: ,

Beschreibung

Adalbert Stifter: Der beschriebene T├Ąnnling Entstanden 1845, Erstdruck in: Rheinisches Taschenbuch auf das Jahr 1846, Frankfurt am Main. Neuausgabe mit einer Biographie des Autors. Herausgegeben von Karl-Maria Guth. Berlin 2020. Textgrundlage ist die Ausgabe: Adelbert Stifter: Gesammelte Werke in sechs B├Ąnden, [herausgegeben von Max Stefl,] Band 2, 6.-10. Tausend der Gesamtausgabe, Wiesbaden: Insel, 1959. Die Paginierung obiger Ausgabe wird in dieser Neuausgabe als Marginalie zeilengenau mitgef├╝hrt. Umschlaggestaltung von Thomas Schultz-Overhage unter Verwendung des Bildes: Adalbert Stifter (Gem├Ąlde von Josef Grandauer, 1862). Gesetzt aus der Minion Pro, 11 pt. ├ťber den Autor: In kargen Verh├Ąltnissen w├Ąchst Adalbert Stifter im B├Âhmerwald auf, bevor er nach Wien ├╝bersiedelt, wo er zwischen b├╝rgerlicher Berufst├Ątigkeit und seinem k├╝nstlerischen Schaffen als Maler und Schriftsteller schwankt. Zeitweilig als Novellist sehr erfolgreich, st├╝rzt er nach vernichtenden Kritiken u.a. von Hebbel in tiefe Krisen. 1854 findet er als Schulrat ein wirtschaftliches Auskommen, das ihn geistig unterfordert und ihn seine k├╝nstlerische Gegenwelt erschaffen l├Ąsst. Von jahrelangem Alkoholmissbrauch gesundheitlich angeschlagen, nimmt Stifter sich im Januar 1868 das Leben. Die ethische Kraft des “sanften Gesetzes” im Wechselspiel von H├Âhen und Tiefen der Natur und des Menschen ist sein zentrales Motiv. Seine detailgetreuen Erz├Ąhlungen z├Ąhlen zu den Hauptwerken des Realismus.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
error: Content is protected !!