Brauner Boden

Brauner Boden

24.00 

Reise buchen oder Artikel kaufen!

Artikelnummer: 6909800034560904 Kategorien: ,

Beschreibung

Angesichts des Wiedererstarkens rechtsextremer Gesinnungen und in einer Zeit, in der ungepr├╝fte Informationen zunehmend leichtfertig als unstrittige Fakten verstanden werden, ist es unabdingbar, den Stand der Aufarbeitung der Zeit des Nationalsozialismus in Deutschland erneut kritisch zu hinterfragen. Dieser Aufgabe widmet sich das vorliegende Buch und legt dabei den Fokus auf das deutsche Unternehmertum, da auf diesem Feld die Aufarbeitung bis heute nur sehr z├Âgerlich erfolgt. Ausgehend von einer j├╝dischen Perspektive auf die Diskrepanz von Absichtsbekundungen und gelebter Realit├Ąt ist es unerl├Ąsslich, dass Deutschland sich aufrichtig zu dem viel beschworenen “Nie wieder” bekennt und seinen Worten Taten folgen l├Ąsst – in Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft. “Dieses Buch zeigt am Beispiel einer Kleinstadt und eines gro├čen Familienunternehmens, wie Recht William Faulkner hatte, als er schrieb: ,Die Vergangenheit ist nie tot, sie ist nicht einmal vergangen.’ Die Vergangenheit wird nichtsdestotrotz allzu oft vertuscht, und dieses Buch zeigt, wie viel beharrliche M├╝he immer noch n├Âtig ist, um sie zu offenbaren.” Prof. Dr. Peter Hayes, emeritierter Professor f├╝r Geschichte, Deutsch und Holocaust Studies an der Northwestern University, Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirats des United States Holocaust Memorial Museum “Brauner Boden konfrontiert uns mit der unbequemen Wahrheit, dass die Entnazifizierung der Wirtschaft kaum stattgefunden hat. Die meisten von uns, die in Deutschland leben, haben Produkte von den genannten Unternehmen gekauft. Gallant und Gallant decken mit n├╝chterner Pr├Ązision auf, wie politische Entscheidungen und gemeinn├╝tzige Investitionen dazu gef├╝hrt haben, dass das Erbe der Nazis bis heute unseren Alltagskonsum und unser Stadtbild mitgestaltet.” Prof. Dr. Catherine Whittaker, Professorin f├╝r Ethnologie, Goethe-Universit├Ąt Frankfurt am Main “Lange dachte ich, die deutsche Aufarbeitung der Nazi-Zeit sei derart aufrichtig und tiefgr├╝ndig, dass sich die USA hinsichtlich des Umgangs mit ihrer eigenen Geschichte rassistischer Verbrechen ein Beispiel daran nehmen sollten. Dieses Buch enth├╝llt das Verborgene und Unterschlagene, dessen ich mir nie bewusst war: Werfen wir einen ehrlichen Blick auf deutsche Produkte und begeben uns in einer deutschen Kleinstadt auf die Suche nach Spuren j├╝dischen Lebens, so m├╝ssen wir erkennen, dass die Nazi-Zeit in der deutschen Wirtschaft und dem allt├Ąglichen Miteinander auf erschreckende Weise fortwirkt.” Rebecca Lillian, Rabbinerin der Progressiven J├╝dischen Gemeinde Shir Hatzafon in Kopenhagen

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
error: Content is protected !!